layer1-background
layer1-background
layer1-background
Mitglied des Europäischen Parlaments

Martina Werner - Europa neu denken.

Meine Themen fŘr Europa

DafŘr stehe ich...

  • ...f├╝r ein Europa, in dem Aufgaben dort erledigt werden, wo sie am besten zu l├Âsen sind. Das sind oft St├Ądte, Kommunen oder L├Ąnder - B├ťRGERN├äHE muss gro├č geschrieben werden.
  • ...f├╝r ein Europa der Steuergerechtigkeit. ├ťber eine Billion Euro geht j├Ąhrlich durch Steuerbetrug und -vermeidung f├╝r Zukunftsinvestitionen verloren. Steuern m├╝ssen dort bezahlt werden, wo sie erwirtschaftet werden.
  • ...f├╝r ein Europa, das exzessiver Spekulation und Profitgier Grenzen setzt mit strengen Regeln f├╝r die Finanzm├Ąrkte ÔÇô dazu geh├Âren beispielsweise┬á rigorose Eigenkapitalvorschriften und strikte Vorschriften f├╝r Ratingagenturen.
  • ...f├╝r ein Europa, das effizient gegen Lohn- und Sozialdumping k├Ąmpft. Unternehmen und Staaten, die Rechte von Arbeitnehmern systematisch missachten, d├╝rfen keinen Raum erhalten.
  • ...f├╝r ein Europa, in dem die B├╝rgerinnen und B├╝rger mit starker Stimme mitreden. Die Mitbestimmung ├╝ber die Europ├Ąische B├╝rgerinitiative muss weiter gest├Ąrkt werden. Zuletzt sorgten fast zwei Millionen Unterschriften f├╝r den Erfolg der Initiative Right2Water, die sich gegen eine Liberalisierung der Wasserversorgung aussprach.
  • ...f├╝r ein Europa, in dem gut funktionierende und b├╝rgernahe nationale, regionale sowie lokale Besonderheiten in der ├Âffentlichen Daseinsvorsorge erhalten und gesch├╝tzt werden.
  • ...f├╝r ein Europa mit Perspektiven f├╝r alle Jugendlichen. Europaweit sind 7,5 Millionen junge Menschen arbeitslos. Jeder Jugendliche sollte binnen vier Monaten ein Angebot f├╝r einen Job, eine Ausbildung oder ein Praktikum erhalten - garantiert! Diese Jugendgarantie - eine langj├Ąhrige sozialdemokratische Forderung - muss rasch umgesetzt werden.
  • ...f├╝r ein Europa, das die Daten seiner B├╝rgerinnen und B├╝rger selbstbewusst verteidigt - insbesondere gegen├╝ber den USA.
  • ...f├╝r ein Europa, das die Grundrechte und die Menschenw├╝rde von Fl├╝chtlingen vor Abschottung stellt. Parallel zum Ausbau des Fl├╝chtlingsschutzes m├╝ssen die Fluchtursachen st├Ąrker in den Mittelpunkt nationaler und europ├Ąischer Entwicklungszusammenarbeit gestellt werden.

Ich trete ein f├╝r die Interessen Nordhessens in der EU. Nordhessen als liebens- und lebenswerte Region ben├Âtigt eine starke Stimme in Br├╝ssel. Daf├╝r setze ich mich ein.

mehr

Folgen Sie mir

mehr
© Martina Werner
Datum des Ausdrucks: 18.10.2017