layer1-background
layer1-background
layer1-background
layer1-background
layer1-background
layer1-background
Mitglied des Europäischen Parlaments

Martina Werner - Europa neu denken.

Unternehmen in der Fläche nicht im Stich lassen

Martina Werner besucht Unternehmen bo|parts in Nentershausen-Dens

Die SPD-Europaabgeordnete Martina Werner hat sich am vergangenen Dienstag bei ihrem Besuch vor Ort bei dem Automobilzulieferer bo|parts
in Nentershausen-Dens ├╝ber die Situation des Unternehmens und ihre innovativen Produkte informiert. Gesch├Ąftsf├╝hrer Thorsten Bl├Âcker und Betriebsleiter Christoph Wolf erl├Ąuterten der Europaabgeordneten, die unter anderem von B├╝rgermeister Ralf Hilmes, dem Vorsitzenden der Gemeindevertretung Karlheinz Bornschier und dem SPD-Fraktionsvorsitzenden Kurt Gawletta begleitet wurde, wie die rund 140 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens Produkte f├╝r den Automobilsektor entwickeln und herstellen.

Beim anschlie├čenden Austausch ├╝ber industriepolitische Themen berichtete B├╝rgermeister Ralf Hilmes, dass er f├╝r die Gemeinde Nentershausen seit vielen Jahren darum k├Ąmpft, dass die ├╝ber 50 Jahre alte Zuwegung zum Unternehmensstandort grundhaft erneuert wird. Er sei entt├Ąuscht, so Hilmes, dass die ca. 1 km lange Stra├če in Hessen mittlerweile aus der F├Ârderf├Ąhigkeit durch das Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG) herausgefallen sei. Diese Mittel w├╝rden aber einen wesentlichen Beitrag zur Realisierung der Ma├čnahme darstellen, bekr├Ąftig der B├╝rgermeister. bo|parts-Gesch├Ąftsf├╝hrer Thorsten Bl├Âcker betonte in diesem Zusammenhang, dass es sich um die einzige Zuwegung zum Unternehmen handele und dass der Zustand der Stra├če mittlerweile f├╝r einige LKW problematisch sei.


Martina Werner findet es inakzeptabel, dass an dieser Stelle das Land Hessen nicht Willens zu sein scheint, eine pragmatische L├Âsung zu finden: ÔÇ×Gerade im l├Ąndlichen Raum muss alles daf├╝r getan werden, dass kleine und mittlere Unternehmen jede nur m├Âgliche Unterst├╝tzung erhalten, wenn es um den Erhalt notwendiger Infrastruktur gehtÔÇť, erkl├Ąrt die Europaabgeordnete. F├╝r kleinere Gemeinden wie Nentershausen seien die rund 140 Arbeitspl├Ątze von existenzieller Bedeutung, so Werner. ÔÇ×Hier braucht es mehr als Sonntagsreden von Verkehrsminister Al-Wazir. Ich erwarte aus Wiesbaden einen L├Âsungsvorschlag statt Erkl├Ąrungen, warum es nicht gehtÔÇť, fordert die Industriepolitikerin.


Besuch bei bo|parts Nentershausen-Dens
Besuch bei bo|parts Nentershausen-Dens




drucken   versenden

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


Ich trete ein f├╝r die Interessen Nordhessens in der EU. Nordhessen als liebens- und lebenswerte Region ben├Âtigt eine starke Stimme in Br├╝ssel. Daf├╝r setze ich mich ein.

mehr

Folgen Sie mir

mehr
© Martina Werner
Datum des Ausdrucks: 18.10.2017